Neue LED-Strahler von Spendern übergeben

Abgelegt unter: Übergaben — Alessandro Silvestri @ 11. Juli 2018, 19:44

v.l.n.r.: Karlheinz Schmitt und Holger Wettig (Odenwald Treuhand), Markus Allekotte (Allekotte Gebäudereinigung), Benjamin Ernst (Intellecom), Jens Kessler (Kälte Sigmund), Ulrich Schaffer (1. Vorsitzender THW Förderverein Eberbach), Tobias Nava (Zugführer THW OV Eberbach)

Über Unterstützung bei der Umrüstung auf moderne LED-Lichttechnik kann sich der THW Ortsverband Eberbach freuen. Insgesamt zwölf Leuchten wurden von verschiedenen Spendern finanziert.
Eine gute Beleuchtung spielt bei Einsätzen von Rettungsorganisationen eine wichtige Rolle. Wird „die Nacht zum Tag“, kann an der Einsatzstelle besser und schneller gearbeitet werden. Der THW Ortsverband Eberbach hat einen Großteil des Umstiegs auf moderne LED-Lichttechnik mit Unterstützung aus der hiesigen Wirtschaft geschafft. Insgesamt zwölf Leuchten mit zusammen über 150.000 Lumen Lichtleistung wurden von mehreren Groß- und zahlreichen Kleinspendern finanziert. Sie ersetzen hauptsächlich Halogenstrahler und in die Jahre gekommene Akkuleuchten, welche nicht mehr zeitgemäß waren.
Zur offiziellen Übergabe der neuen Ausstattung waren Vertreter der beteiligten Firmen in die THW-Unterkunft gekommen. Ulrich Schaffer, 1. Vorsitzender des THW Fördervereins Eberbach e.V., und Zugführer Tobias Nava stellten zunächst die sechs neuen LED-Strahler vor: Mit einer Lichtleistung von je 23.000 Lumen und einer elektrischen Leistung von lediglich 160 Watt ermöglichen sie eine schnellere Ausleuchtung der Einsatzstelle. Ein kleiner Stromerzeuger und nur noch einzelne Kabel sind für die Inbetriebnahme notwendig. Die sechs weiteren Leuchten sind alle mit Akku ausgestattet, was ihren Einsatz noch flexibler macht. Je nach Größe sind sie entweder zum stationären Betrieb oder als Handleuchte geeignet. Der Hersteller der Leuchten ist die Firma Setolite aus Hückeswagen, bei einer Vorführung vor Ort hatte vor allem die Robustheit der Produkte direkt überzeugt.
Um die umfangreiche Anschaffung möglich zu machen, hatten sich die THW-Aktiven intensiv um Spender bemüht. Der THW Förderverein Eberbach e.V. beschaffte daraufhin die Leuchten und stellt sie dem THW Ortsverband Eberbach zur Nutzung zur Verfügung. Die größte Summe in Höhe von 3.000 Euro kam von der Odenwald Treuhand GmbH, weitere 500 Euro von der Glas- und Gebäudereinigung Ralf Allekotte aus Heidelberg. Großzügige Unterstützung wurde auch durch die Firmen Kälte Sigmund, Hermann Rüttger GmbH (Torsten Rüttger) und intellecom geleistet, außerdem spendeten weitere Privatpersonen. Die bei der offiziellen Übergabe anwesenden Spender überzeugten sich von der Leistungsfähigkeit der neuen Beleuchtung und bekamen noch eine kleine Führung durch die THW-Unterkunft.
Mit der neuen lichtstarken Ausstattung sieht sich der THW Ortsverband Eberbach für kommende Einsätze gut gerüstet. Ein Einsatzgebiet ist hierbei auch die Ausleuchtung der Einsatzstelle befreundeter Organisationen wie der Freiwilligen Feuerwehr.

Kommentar abgeben