„Fliegendes“ Auto beschädigt Wohnhaus schwer

Abgelegt unter: Technische Hilfe — Alessandro Silvestri @ 13. Juni 2005, 20:32

Zu einem Einsatz mit ungewöhnlicher Ursache wurden die Helfer des THW OV Eberbach in der Nacht vom 10. auf den 11. Juni 2005 gerufen. Bei einer Fahrzeugkontrolle ergriff der 22jährige Fahrer eines VW Polo die Flucht und wurde deshalb von einem Streifenwagen verfolgt. Durch seine überhöhte Geschwindigkeit konnte der Fahrer die nächste Kurve nicht durchfahren und kam von der Fahrbahn ab. Nach der Überfahrt von einem knapp einem Meter hohem Vorsprung, krachte das außer Kontrolle geratene Fahrzeug ungebremst in die Mauer eines Wohnhauses. Es durchbrach ein Fenster und beschädigte das umliegende Mauerwerk ebenfalls schwer. Das THW wurde deshalb von der Polizei und der freiwilligen Feuerwehr alarmiert und musste die Decke des Erdgeschosses sowie eine Außenwand durch Abstützungen stabilisieren. Auch wurde das aus dem Mauerwerk herausgerissene Loch durch Spanplatten verschlossen. Bei dem verhafteten Fahrer wurde nach seiner Verhaftung 0,8 Promille festgestellt, außerdem war er ohne Führerschein unterwegs.



Kommentar abgeben