Fotoausstellung „Helfen in Bildern“ eröffnet

Abgelegt unter: Veranstaltungen — Alessandro Silvestri @ 26. Januar 2006, 00:07

„Helfen in Bildern“, so ist der Titel einer am 24. Januar 2006 im Foyer des Eberbach Rathauses eröffneten Fotoausstellung. Zahlreiche Fotographien aus der Geschichte des Technischen Hilfswerks (THW) in Eberbach informieren die Bevölkerung mit eindrucksvollen Motiven.
Der Hausherr des Rathauses in Eberbach, Bürgermeister Bernhard Martin, konnte zu Eröffnungsveranstaltung am 24. Januar zahlreiche Gäste wie Schulleiter, Gemeinderatsmitglieder sowie Vertreter der örtlichen Hilfsorganisationen und der örtlichen Wirtschaft begrüßen. Bereits beim Empfang im Foyer bot sich den ersten Besuchern der Ausstellung ein interessanter Vorgeschmack auf die zahlreichen Fotographien, die sich über drei Stockwerke verteilen. Nach einer Begrüßungsrede durch den Bürgermeister übernahm Ulrich Schaffer, Ortsbeauftragter des THW Ortsverband (OV) Eberbach, das Wort. Als Motiv für die Ausstellung nannte er das 50-jährige Bestehen des THW OV Eberbach im Jahr 2004. Bei den damaligen Festlichkeiten im Rathaus und auf dem Leopoldsplatz wurde die Idee zur Ausstellung geboren. Ziel war es der Bevölkerung einen Einblick in die ehrenamtliche Hilfsorganisation zu geben. In der Rede durch den Ortsbeauftragten wurde auch auf die Jugend als Zukunft der ehrenamtlich getragenen Hilfsorganisation hingewiesen. Zur Zeit werden etwa 30 Junghelfer in der örtlichen THW-Jugend durch zwei Jugendbetreuer an die, bundesweit vertretene, Organisation herangeführt. Auch das Motto der Ausstellung – „Helfen in Bildern“ – wurde erläutert. Es handelt sich um eine Abwandlung von „Helfen macht Spaß“ – unter diesem Titel stand das 50-jährige Jubiläum des Ortsverbandes. Nach einigen weiteren interessanten Ausführungen erklärte der Ortsbeauftragte die Ausstellung schließlich für eröffnet. Der THW-Landeshelfersprecher für Baden-Württemberg, Walter Nock, war als Vertretung des THW-Landesverbandes zur Eröffnung nach Eberbach gereist und beglückwünschte die Organisatoren für ihre Idee.
Neben 100 großformatigen Bildern hängen auch etwa 15 Bilderserien an den Wänden des Erdgeschosses sowie im 1. und 2. Obergeschoss. Sie zeigen typische Einsätze, Übungen und weitere Veranstaltungen, unter Beteiligung der Eberbacher THW-Helfer. Die Organisatoren, Ortsbeauftragter Ulrich Schaffer, der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit Alessandro Silvestri sowie Chronist Karl Lanik haben sich bei der Auswahl der Bilder durch ein geradezu riesiges Fotoarchiv gearbeitet. Herausgekommen ist eine Ausstellung, die neben Übungen und Einsätzen auch über die Fahrzeuge, Helfer, Ehrungen, Amtsübergaben sowie technischen Geräte hinaus, weitere Einblicke in die Geschichte des Ortsverbandes zulässt. Seitens der Stadt Eberbach bemühte sich das Kulturamt unter der Leitung von Tobias Soldner sehr um das Gelingen der Ausstellung.
Die Besuchern konnten sich, nach einer kleinen Stärkung mit Brezel und Sekt, über den Ortsverband informieren. An drei Stationen liefen kleine Filme bzw. Präsentationen wie z. B. über den Einsatz nach dem Tsunami in Südost-Asien Ende 2004. Daneben konnten die anwesenden THW-Helfer Rede und Antwort zu den Fragen der Besucher stehen. Schließlich wurden auch die Fotographien, als Hauptbestandteil der Ausstellung, viel beachtet.
Vom 25. Januar bis 17. Februar 2006 wird die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses für die interessierte Bevölkerung zu sehen sein. Neben den zahlreichen Fotographien sind ein Messestand, mit Informationen zum Technischen Hilfswerk, sowie weitere Plakate, mit den wichtigsten Kennzahlen zu THW und Ortsverband Eberbach, aufgestellt. An einem Tisch mit Informationsbroschüren, -faltblättern und Postkarten kann direkt Lesestoff für zu Hause bezogen werden. Darüber hinaus liegt eine kostenlose Info-CD mit weiteren Informationen zum Eberbacher THW-Ortsverband, für das Abspielen in herkömmlichen Windows-PCs, bereit.

Bürgermeister mit Vertreter der Polizei

Erste Bilder werden angeschaut Smalltalk bei den Gästen

Essens- und Getränketresen

Kommentar abgeben