Preisverleihung zum Apfeltag-Ballonflugwettbewerb

Abgelegt unter: Jugend — Alessandro Silvestri @ 14. Januar 2007, 19:44

Die Preisträger mit Jugendbetreuer Christian Gerbig (links) und Ortsbeauftragtem Ulrich Schaffer (rechts)

Die Jugend des THW Ortsverband Eberbach veranstaltet jedes Jahr am Apfeltag einen Ballonflugwettbewerb. Am Freitag den 12. Januar 2007 wurden die Besitzer der fünf am weitesten geflogenen Ballons mit Preisen bedacht. Insgesamt waren von den etwa 300 losgesendeten Ballons 17 angehängte Teilnahmekarten von den Findern zurück gesendet worden. Dies ist im Vergleich zu den Vorjahren eine geringe Anzahl, die am entferntesten gefundene Karte legte auf ihrer Reise 338 Kilometer zurück.
Alle benachrichtigten Gewinner waren in die Eberbacher THW-Unterkunft gekommen und wurden zunächst vom Ortsbeauftragten Ulrich Schaffer begrüßt. Jugendbetreuer Christian Gerbig verteilte daraufhin die Preise an die Gewinner. Der Ballon von Selina da Silva Carrilho aus Eberbach war 257 Kilometer bis nach Bittburg geflogen, sie belegte damit den fünften Platz. Nur drei Kilometer weiter entfernt in Rittersdorf wurde der Ballon von Timo Groß aus Haßmersheim gefunden, der hierfür mit dem vierten Platz belohnt wurde. In Weidingen wurde der Ballon von Larrissa Minch aus Lindenberg gefunden, er war 262 Kilometer weit geflogen und bescherte ihr somit den dritten Platz. Der zweite Platz mit 270 Kilometer Flugroute bis in die Eifel nach Bickendorf wurde von Lara Münch aus Eberbach belegt. Mit Abstand am entferntesten gefunden wurde der Ballon von Malte Eggert aus Zuzenhausen, er war 338 Kilometer bis nach Boxhorn in Luxemburg geflogen. Alle Preisträger freuten sich über ihre Preise, die aus EWG-Gutscheinen in unterschiedlicher Höhe und THW-Artikeln bestanden. Für alle ein besonderes Erlebnis war die anschließende Besichtigung der THW-Unterkunft und besonders der Fahrzeughalle.

Kommentar abgeben