Eberbacher Helfer aus Madagaskar zurückgekehrt

Abgelegt unter: Technische Hilfe — Alessandro Silvestri @ 6. März 2022, 11:09

Björn Fellhauer mit einem örtlichen Vertreter des Roten Kreuz

Das THW hatte Anfang Februar ein fünfköpfiges Vorausteam nach Madagaskar entsendet. Truppführer Björn Fellhauer aus Eberbach ist am 20. Februar wohlbehalten aus diesem Einsatz zurückgekommen.
Zwei zerstörerische Zyklone hintereinander richten schwere Schäden in Madagaskar, Mauritius und Reunion an. Das Technische Hilfswerk (THW) reagierte umgehend auf ein internationales Hilfeersuchen aus Madagaskar und entsendete Anfang Februar ein Vorausteam zur Schadenserkundung. Der Eberbacher Truppführer Björn Fellhauer war Teil dieses Teams, er konnte bereits in früheren Einsätzen und Ausbildungsinitiativen des THW Erfahrungen im Ausland sammeln.
Seine Aufgabe bestand hauptsächlich darin die Schadenslage aufzunehmen und zusammen mit den örtlichen Hilfskräften weitere Einsatzmöglichkeiten für das THW zu evaluieren. Am 20. Februar 2022 konnten wir ihn wieder wohlbehalten am Frankfurter Flughafen abholen. Aktuell befinden sich immer noch Helfer aus anderen Ortsverbänden in Madagaskar.
Das THW befindet sich seit dem 7. Februar auf der Insel, nachdem Zyklon „Batsirai“ verheerende Zerstörungen verursacht hatte. Eine THW-Einsatzkraft unterstützte als Logistiker das World Food Programme (WFP). Die SEEWA führt zwei Trinkwasseraufbereitunsanlagen, ein Trinkwasserlabor sowie Material zum Brunnen reinigen und Instand setzen mit.

Trinkwasser wird an die lokale Bevölkerung ausgegeben

Kommentar abgeben